Kontakt English Impressum
Druckversion
Datenschutz
Praxis-Workshop Verkehrssicherung mit brandaktuellen Infos aus Regelsetzung am 21. Juni 2018 in Braunschweig

GAS-Control, WATERcontrol und die Anwaltskanzlei Appelhagen laden ein zum ersten gemeinsamen Workshop zum Thema Verkehrssicherungspflichten. In diesem Praxisseminar, das am 21. Juni 2018 in den Kanzleiräumen von Appelhagen in Braunschweig, geht es um Haftungsrisiken, Brandschutz, Gas und Wasser, also Themen mit denen die vortragserfahrenen Referenten bestens vertraut sind.

Wir bieten Ihnen Informationen vom Praktiker „aus erster Hand.“ Brandaktuell ist die anstehende Änderung des technischen Regelwerks für Gasinstallationen (DVGW TRGI 2018), dessen Neuauflage für September 2018 angekündigt ist. Wir wissen, was Sie in diesem Bereich in Kürze erwartet. Spannend wird der Austausch über erste Erfahrung mit der (erneut) geänderten Trinkwasserverordnung. Die 4. Novelle, die am 9. Januar 2018 in Kraft trat, wirbelt die sechs Jahre eingespielten Prozesse zum Teil ordentlich durcheinander.

Ein Schwerpunkt -technisch wie rechtlich – haben wir auf die nicht enden wollende Verschärfung der Brandschutzanforderungen gesetzt. Hierzu berichten der Rechts- und Brandschutzexperte.

Auszug aus Programmheft mit Referenten

Zum vierten Mal veranstalten wir gemeinsam mit einem kompetenten Partner an unserer Seite einen Praxis-Workshop zum Thema Verkehrssicherheit im Wohnungsbestand. Wir freuen uns ganz besonders, dieses Jahr mit Appelhagen die größte und renommierteste Anwaltskanzlei in Braunschweig als Co-Veranstalter gewinnen zu können. Das Seminar findet am Donnerstag, den 21. Juni 2018, von 10:00 bis 17:00 Uhr in den Kanzleiräumen von Appelhagen in Braunschweig statt.

Der erfahrene Rechtsberater Andreas Jahr, Fachanwalt für Miet- und WEG-Recht, führt in den juristischen Rahmen ein, macht Organisationsverschulden und Compliance-Verantwortung für den Laien verständlich, mit der Frage: Wen beißen eigentlich die Hunde? Daran knüpft die Frage nach der Arbeitsverteilung zwischen Verwalter/Bestandbewirtschafter und WEG/Eigentümer an. Beweislast, Bestandsschutz und Umlagefähigkeit von einzelnen Sicherungsaufgaben als Betriebskosten sind Themen, die vom Profi anschaulich dargestellt werden.

Bei der Themenauswahl in den Praxisblöcken haben wir bewusst auf maximale Praxisnähe gesetzt, denn nur das hilft Ihnen bei der täglichen Arbeit. Unser Kollege Dr. Marco Kollecker wird nicht auf die neuesten Brandschutzauflagen eingehen, sondern aus seiner Lehrtätigkeit bei der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz gut umsetzbare Hinweise und Hilfestellungen bieten, die Ihnen helfen sollen, den Brandschutz „mit Augenmaß“ zu meistern.

Im Praxisblock Gasinstallation geht Maik Brimm, praxiserprobter SHK-Meister bei unserem Tochterunternehmen GAS-Control-Service GmbH, ausführlich auf die bevorstehende Änderung des technischen Regelwerks für Gasinstallationen DVGW TRGI 2018 ein, dessen Entwurfsfassung schon verabschiedet wurde und welches für September 2018 angekündigt ist. Aber auch die Umstellung vom schwefelhaltigen Geruchswarnstoff auf ein schwefelfreies Odoriermittel wird besprochen. Wir verteilen zudem Geruchsproben, damit Sie den Unterschied „erschnüffeln“ können.

Branschutzübung von WATERcontrol April 2018

Die am 9. Januar 2018 in Kraft getretene Änderung der Trinkwasserverordnung hat für reichlich Wirbel in der Immobilienbranche gesorgt. Direkte Meldung nach § 15 a TrinkwV, kurze Untersuchungsfrist für Neuinstallationen und angepasste Vertragsgestaltungen im Verhältnis Anlagenbetreiber, Labor und Service-Anbieter werden in diesem Block von unserem Prokuristen Marcus Pikarek ausführlich erläutert. Er nahm an der Verbändeanhörung zur Novelle der Trinkwasserverordnung als einer von zwei Branchenvertretern teil.

Last but not least hat der Mediziner Dr. Georg-Christian Zinn, ärztlicher Direktor und Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin bei Bioscientia in Ingelheim, das Wort. Er erklärt nicht nur, warum Legionellen gefährlich sein können, sondern auch wie ein Laborbetrieb die Wasseranalyse funktioniert und wie man einen Prüfbericht richtig liest.

Die Haftung für Verfehlung im Bereich Verkehrssicherung ist Chefsache, die operative Umsetzung der Pflichten obliegt oft der technischen Leitung oder Hausbewirtschaftung. Insofern richtet sich dieser Workshop sowohl an den (Letzt-)Verantwortlichen als auch an den „Umsetzer“.

Als Bonus gibt es für jeden Teilnehmer das im Haufe-Verlag erschienene Fachbuch von Hans-Thomas Damm, ehemals Forschungsleiter im Institut für Bauforschung „Verkehrssicherungspflichten in der Immobilienwirtschaft“.

Die Seminarkosten betragen 59,00 EUR inklusive USt. je Teilnehmer; Speis und Trank inklusive ausgiebigem Mittagessen sind inbegriffen ebenso wie umfängliche Tagungsunterlagen.

Anmeldungen richten Sie bitte entweder an Frau Liane Pirk (pirk@appelhagen.de) von der gastgebenden Anwaltskanzlei Appelhagen oder an uns; wir leiten Sie dann umgehend weiter.

Nähere Informationen zum Ablauf, der Agenda und den Referenten entnehmen Sie bitte dem hier als PDF-Download bereitgestellten Veranstaltungsflyer.

Veranstaltungsflyer Verkehrssicherung 21.06.2018